Förderung durch den Verein

Das passiert mit Ihren Mitgliedsbeiträgen & Spenden…

Gemäß Vereinssatzung wird das Feuerwehrwesen der Gemeinde Fernwald gefördert. Dies geschieht in finanzieller, aber auch materieller Hinsicht für die Einsatzabteilung der Feuerwehr Annerod. Sei es mit Zuschüssen für die Anschaffung neuer Fahrzeuge und/oder Gerätschaften oder durch zusätzliche Ausrüstungsgegenstände für die aktiven Feuerwehrleute.

Hier sehen Sie einige größere Projekte, die unter Anderem in den letzten Jahren vom Feuerwehrverein und somit auch durch Ihre Mitgliedsbeiträge und Spenden unterstützt und umgesetzt werden konnten.

 

Kontinuierlich

  • Unterhaltung dieser Internetseite
  • Bezuschussung der Minifeuerwehr für Aktivitäten, Verpflegung und Material

1989

  • Finanzieller Zuschuss zum Mannschaftstransportfahrzeug in Höhe von 10.000 DM

2000

  • Finanzieller Zuschuss zum GW-N

2002

  • Anschaffung des ersten hydraulischen Rettungsgerätes

2006

  • Ausrüstung aller Einsatzkräfte der Feuerwehr Annerod mit Sicherheits-Einsatzstiefeln für rund 4.000 EUR

2011

2014

  • Einbau einer neuen Teeküche im Feuerwehr-Gerätehaus Annerod incl. Sanierung Elektro, Wand und Boden für rund 7.500 EUR

2015

  • Verkehrssicherungshaspel für das HLF20 für rund 6.500 EUR
    • Die Feuerwehr Annerod rückt bei Einsätzen auf der BAB5 gemeinsam mit der Feuerwehr Steinbach aus. Die FF Annerod hat hierbei vorrangig die Aufgabe der rückwärtigen Verkehrsabsicherung der Einsatzstelle gegen den fließenden Verkehr. Außerdem gehört ein Streckenabschnitt der B49 zum Einsatzgebiet. Die Einsätze in den letzten Jahren haben deutlich gezeigt, wie gefährlich die Arbeit auf der Autobahn für alle Einsatzkräfte ist. Immer wieder kam es zu Folgeunfällen, teils auch fast unmittelbar in Höhe der Einsatzfahrzeuge. Das teils verständnislose und rücksichtslose Verhalten einiger Verkehrsteilnehmer, gepaart mit Selbstüberschätzung, Übermut und immer mehr Ablenkungsmöglichkeiten in den Fahrzeugen macht es zwingend notwendig die Einsatzstellenabsicherung deutlich und in kürzester Zeit gewährleisten zu können. Mit dieser Anschaffung sind wir sicher einen Beitrag zur Sicherheit der vor Ort tätigen Einsatzkräfte zu leisten.

2017

  • Zuschuss für Rollcontainer für die modulare Beladung des neu angeschafften Gerätewagens (GW-L) ca. 19.800 EUR
    • Aus bestehenden Vereinsmitteln wurden davon 5.000 EUR aufgewendet.
    • Nach einer eigens für die Neubeschaffung des Fahrzeuges ausgerufenen Spendenaktion bei heimischen Unternehmen wurde ein Betrag in Höhe von ca. 14.800 EUR gespendet. Diese sind gemeinsam mit den Vereinsmitteln voll in die Beschaffung der notwendigen Container eingeflossen.