Fahrzeug: Fernwald 2-64 (GW-L)

« Zurück

Hersteller
MAN
Typ
13.250 4x4
Hersteller Aufbau
Schach
Bezeichnung
Fernwald 2-64 (GW-L)
Baujahr
2012
in Annerod seit
2017
Leistung KW/PS
184/250
Besatzung
1/2
Gesamtgewicht
13.000 kg
Ausstattung

Der Gerätewagen Logistik GW-L dient in erster Linie zum Transport von Ausrüstungen und sonstigen Materialien im Zusammenhang mit Einsätzen der Feuerwehr.
Das Fahrzeug ist nicht für den Primär-Einzeleinsatz, sondern ein Zubringerfahrzeug zu den im Einsatz befindlichen Einheiten gedacht. Die Aufgabe ist der Transport von verschiedenen Ausrüstungen in Rollcontainer(RC).

  • RC-Wasserschaden
  • RC-Waldbrand
  • RC-Rüstholz
  • RC-Wasserentnahme/Tragkraftspritze
  • RC-Schlauch
  • RC-Technische Hilfeleistung
  • RC-Ölschaden
  • RC-Licht- und Stromausrüstung
  • RC-Verkehrssicherung
  • RC-Plattform/Universal
  • Hubwagen

Diese Komponenten sind teils dauerhaft geladen oder werden bei Bedarf geladen.
Bedingt durch das Allradfahrgestell kann das Fahrzeug auch im unwegsamen Gelände und in Waldbereichen
eingesetzt werden.
Besetzt wird das Fahrzeug mit zwei Personen – Truppbesatzung 1/1, dem Maschinisten (Fahrer) und
Fahrzeugführer (Beifahrer).


Fahrgestell:

  • Typ MAN 13.250 4×4
  • Erstzulassung 01/2012
  • Laufleistung bei Kauf 24.000 km
  • Motorleistung 184 KW/250 PS
  • Zulässiges Gesamtgewicht 13.000 kg
  • Farbe „feuerrot“
  • Schadstoffklasse EURO 5
  • Abmaße: L 7,22m x B 2,50m x H 3,30m

Fahrzeugtechnische Ausstattung

  • Allradantrieb 4×4 mit Untersetzung
  • Motorbremse
  • Tempomat
  • Manuelle Schaltung
  • Nebenantrieb
  • Luftgefederter Fahrer-Schwingsitz
  • Radstand 3600mm
  • Luftgefederte Hinterachse
  • Ladebordwand MBB 1500 kg
  • Sondersignalanlage Hänsch LED DBS 975 2x475mm
  • Front- und Heckblaulichter LED
  • Original Martinhornanlage
  • Heckwarnsystem 3×2 LED orange AX-TECH
  • Lichtmast; Teklite TF 400 XE mit 4 Stk. LED-Scheinwerfern 24V 30 Watt
  • Umfeld- und Innenraumbeleuchtung weiss LED
  • Rückfahrkamerasystem
  • Zusätzlich: Im Fahrerhaus zwischen den Sitzen befindet sich eine Box mit einsatzrelevanten Unterlagen und ein abschließbarer Schlüsselkasten für feuerwehrspezifisch benötige Schlüssel.

Aufbau

  • Planen-Spriegel-Aufbau
  • Ladebordwand
  • Ladefläche für 6 Rollcontainer
  • Vorgebauter Gerätekoffer mit Alu-Rollläden beidseits

Feuerwehrtechnische Ausstattung

Beladung nach DIN 14555-21 „Gerätewagen GW-L1“

  • Digitalfunkgerät MRT
  • Digitalfunkgeräte HRT
  • Verbandkasten, Warndreieck, Warnwesten
  • Handlampen, Anhaltestab, Beleuchtungsgerät
  • Ladungssicherungsausrüstung
  • Bolzenschneider, Spaten, Bügelsäge, Halligantool, Leinen
  • Kleine Verkehrssicherungsausrüstung
  • Zusatz: Festzeltgarnitur, Besen, Schaufel, Wasserschieber, Motorkettensäge, etc.

Beklebung

Das Fahrzeug wurde, wie die seitherigen Fahrzeuge in Annerod auch, nach dem Design „Annerod“ beklebt.


Ausführende Firmen

Fahrzeugankauf:  Firma Stefan Ebert GmbH, Burghaun

Fahrzeugausbau:  Firma Auto Schach GmbH & Co. KG, Wetzlar-Dutenhofen

Beklebung:  Firma Wagner-Projekte, Gießen


Finanzierung

Gemeinde Fernwald

Zuschüsse durch

  • Landkreis Gießen
  • Förderverein Freiwillige Feuerwehr Annerod
  • zahlreiche Unternehmen aus Fernwald und Umgebung durch Spenden

 

Hier geht’s zum Bericht der offiziellen Fahrzeugübergabe am 25. März 2017