Erstes Anneröder „LAUFFEUER“ begeistert fast 200 Teilnehmer

Am von veröffentlicht.

Annähernd 200 Teilnehmer versammelten sich gestern am Feuerwehrhaus in Fernwald-Annerod zum 1. Anneröder Lauffeuer, einer 2,5 Kilometer Fackelwanderung durch Wald und Feld.
Eingeladen hierzu hatte die Minifeuerwehr Annerod, eine Abteilung der Freiwilligen Feuerwehr mit Kindern im Alter zwischen 5 – 10 Jahren.

Nicole Gibietz, Leiterin der Minifeuerwehr Annerod, und das Minis-Betreuerteam Britta Bergmann und Katja Haas hatten die im wahrsten Sinne des Wortes „zündende Idee“ zu diesem Event. „Ziel ist es, mal etwas für die Jüngsten aus unserem Ort und darüber hinaus anzubieten und gleichzeitig Werbung für die Feuerwehr zu machen“.

Unterstützt durch Kräfte der Einsatzabteilung und Jugendfeuerwehr Annerod machte sich die Menge auf den Weg zu einem kleinen Zwischenstop im Anneröder Wald, dort gab es für jedes Kind ein Freigetränk und die Fackeln wurden verkauft. Auch die Ausgabe von kostenlosen Knick-Lichtern für die Kinder sorgte für funklende Augen.

Von dort ging es bei absoluter Dunkelheit eine 2,5 Kilometer lange Strecke zurück zum Gerätehaus, wo die Kräfte der Einsatzabteilung mit Würstchen und Getränken warteten.

Schon bei den Planungen wurde darauf geachtet, dass die Strecke kinderwagentauglich ist und somit für wirklich jeden die Möglichkeit der Teilnahme besteht.

Teilnehmer und Organisatoren waren begeistert und überwältigt von der großen Resonanz. Man war sich schnell einig, dass dies nicht das erste und letzte „Lauffeuer“ gewesen sein darf.